Montag, September 19, 2011

[d-pa] goes Wallfahrt

Ich finde, jeder sollte irgendwann einmal eine Wallfahrt gemacht haben. Bei mir war es am Freitag soweit. Gut, es war eine schulische Pflichtveranstaltung, aber das spielt ja keine Rolle. Gemacht ist gemacht. Begonnen wurde um 8 Uhr mit der Wanderung nach Forst. Ich durfte mit der 10b laufen, hatte aber ein wenig Sorge da ich den Weg nicht kannte. Erfreulicherweise - und auch da es wegen der Aufsichtspflicht so vorgeschrieben ist - wurde mir eine Kollegin zur Seite gestellt. Die kannte den Weg. Meine Sorgen zerstreuten sich aber ohnehin alsbald, denn, wie die Schüler mir sagten, wird diese Wallfahrt jedes Jahr zum Schuljahresbeginn durchgeführt. So kannten sie den Weg und ich war fein raus. Ohnehin kam es nicht zum ursprünglich angedachten "Klassenlaufen", viel eher zerstreuten sich die über 700 Schüler irgendwo auf dem Weg und liefen mit Leuten aus anderen Klassen. Und so wanderte auch ich bald mit einer Melange an SchülerInnen aus den 10. Klassen, die den Weg wohl nutzen wollten, um allerhand Privates aus mir herauszulocken. Nach gut anderthalb Stunden Wanderung war man in Forst angekommen und veranstalte einen Gottesdienst mit allem Tamtam. Danach gab es neben der Kirche eine Bratwurst sowie ein Getränk für jeden. Später ging es wieder zurück zur Schule, von wo aus die Schüler ab ca. 12:30 wieder den Heimweg antreten konnten. Das taten sie dann auch in der Gewissheit, nun endlich meinen Vornamen herausbekommen zu haben. Seit Freitag heiße ich Dietrich.

Kommentare:

  1. Hallo Dietrich, na dann war dies ja ein Erfolg auf der ganzen Linie ;-)

    LG Nora

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das war es.

    LG
    Dietrich :p

    AntwortenLöschen

 
© [d-pa] 2006-2013