Sonntag, Januar 30, 2011

Wieder da =]

Na sieh mal einer an! Weil Adnan so clever ist, kann ich nun wieder Posts schreiben. Die Lösung: Mein Handy als Modem für den PC nutzen. Zwar hatte ich von der Funktion im Handbuch mal gelesen, aber dran gedacht hatte ich nicht mehr. Gut also, wenn man ein schlaues Kerlchen in der Hinterhand hat. Danke an dieser Stelle. ;)

So kann ich wenigstens während der Wartezeit auf meinen Internetanschluss trotzdem ein wenig am PC arbeiten, auch wenn es recht langsam geht.
Ja - der Umzug ist mittlerweile geglückt und, sofern ich es noch nicht geschrieben hatte, das mit der Wohnung folglich auch. Zum ersten Mal bin ich mit einem dieser großen Lieferwagen gefahren. Uiuiui, da sieht man ja nicht viel von dem, was hinter einem passiert. Aber als passionierter Spiegelfahrer hab ich den Wagen dann doch unbeschädigt zurückgeben können. Spaß hats in jedem Fall gemacht. Im 6. Gang über die Autobahn - fantastisch!
Die Wohnungseinrichtung steht auch soweit, ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, aber das wird mit der Zeit noch ergänzt werden. Spätestens wenn die netten Damen und Herren vom LBV endlich mal mein ausstehendes Gehalt für Januar und Februar überweisen würden...falls einer mitliest: Kommt mal in die Gänge!
Bei einem schwedischen Möbelhaus habe ich sensationell günstige Sachen eingekauft und konnte so schon einiges mehr kaufen als eigentlich vorab vorgesehen war. Somit stehe ich gar nicht so schlecht da. Und nachdem auch noch quasi aus dem Nichts ein Ledersofa aufgetaucht ist, sieht es hier schon recht wohnlich aus. 10 Fußminuten zum Bahnhof, 10 Fußminuten zur Schule, das verspricht langes Schlafen. :)
Eine eigene Waschmaschine habe ich mir auch angeschafft. Alles was ich jetzt noch brauche, ist ein passendes Weibchen. Handelsklasse A, versteht sich. Ist in Arbeit.

Irgendwie gibt es gerade voll viel zu berichten, aber ich weiß noch gar nicht, womit ich anfangen soll. Das überlege ich mir jetzt und schicke einen Gruß in die Nacht.

Kommentare:

  1. Handelsklasse A? Aha. Gesucht wird offensichtlich Freilufthaltung, zumidnest Bodenhaltung. Anstehen wird offenkundig Käfighaltung. Inwieweit das realsisierbar ist und umstellungsmäßig durchführbar sein wird? ;)
    Ich prophezeihe, dass sich das Lange-Schlafen-Versprechen als ein Ver-Sprechen herausstellen wird...

    AntwortenLöschen
  2. Alles eine Frage der Organisation. In beiden Fällen. ;)

    AntwortenLöschen

 
© [d-pa] 2006-2013