Mittwoch, Mai 05, 2010

Der Umwelt zuliebe

Wenn man in einer strukturell eher schwächeren Region wohnt, lässt man sich das ein oder andere nach Hause schicken, da man sich den 4km lange Weg zum nächsten Geschäft aus Gründen der Bequemlichkeit sparen möchte. Blöd ist, wenn eine große Bestellung aufgrund unterschiedlicher Verfügbarkeiten im Lager des Händlers in vielen kleinen Einzellieferungen verschickt wird. Gut, einerseits ist das für den Kunden bequemer da so die Bestellung schneller ankommt, aber im Fall von Textmarkern oder Klebeband könnte man meiner Meinung nach durchaus eine Ausnahme machen...oder die Artikel zumindest nicht in einem großen Paket verschicken.

Kommentare:

  1. aaaaahhhhahahahah, so faul kann man nicht sein sich sowas nach Hause zu bestellen...

    AntwortenLöschen
  2. Na wenn ich bei dem Händler schon bestelle (u.a. auch noch 5000 Blatt Papier), dann können die das gleich mit ins Paket schmeißen...war ja nicht geplant dass ich den Kram einzeln geschickt bekomme. Ist ja so auch nicht unbedingt wirtschaftlich für den Händler.

    AntwortenLöschen

 
© [d-pa] 2006-2013