Mittwoch, November 12, 2008

4g zu viel

Und da soll mir noch einer sagen, die Deutschen seien pingelig.

Gestern wollte ich ein Paket nach Deutschland verschicken. Inhalt: Meine externe Festplatte und mein mp3-Plazer, die beide den Dienst verweigern und daher abgeschoben werden sollten. Also ging es, mit schnellem Schritte, von der Wohnung zur Post - zumindest kurz davor, denn die schlange stand auf der Strasse und man durfte schon dort damit anfangen, anzustehen.

Die folgenden 20 Minuten überspringe ich.


"Next please" schallt es hinter der Glaswand hervor. Ich! Ich! Das bin ich! Schnurstracks renne ich also zum Schalter und Stelle mein Paket auf die Waage: 2.004kg. Geht ja eigentlich. Das Problem war jetzt aber, dass es bei der englischen Post so ist, dass alle Pakete bis 2kg ungefähr 10 Pfund kosten, und alles darüber ca. 32 Pfund.
Jetzt lag mein Paket also 4g über dem Limit - in Deutschland sage ich bei Briefen, die eigentlich zu dick für das niedrigere Porto sind, dass man da nur ordentlich drücken müsse. Und in den Paketen ist viel schwere Luft. Dann drückt der gelernte Verkäufer aus der Postagentur (denn die Postfiliale wurde ja geschlossen) ein Auge zu. Aber hier? No way!

Ich habe zwar das Gleiche probiert, zumal 4g nicht so sehr ins Gewicht fallen dürften, aber, very British, hat man das einfach übergangen, weil man wohl nicht sagen wollte, dass ich trotzdem mehr zahlen muss. Oder ich solle doch 2 Pakete schicken, dann wäre es billiger. Klar, ich such mir hier noch nen Karton und verschicke damit meinen mp3-Player als extra Paket!

Was habe ich also gemacht? Das Paket wieder nach Hause geschleppt, geöffnet, ein wenig Papier (gefühlte 4g), das vor Stößen schützen soll rausgenommen, und trage es heute wieder zur Post (inkl. Anstehen).

Aber nein, heute wird das wohl nichts. Ich habe um 16:30 Unterrichtsschluss, komme dann hier vielleicht gegen 16:45 Uhr aus der Schule raus, muss aber am heutigen Tage auf eine Lehrerin warten, die uns eine Kommode geben will. Und momentan, weil ich derjenige bin, der am längsten von uns vieren Schule hat, sieht es so aus, als müsste ich der Oasch sein, der das Teil schleppen muss.
Dann aber direkt in mein Zimmer, sag ich euch! >)
Die Lehrerin hat um 18:30 Schluss, dann komme ich also frühestens um 19:00 Uhr nach Hause und darf dort anfangen, die Stunden für morgen zu planen. Nicht schön...

Kommentare:

  1. ...als müsste ich der Oasch sein...

    du ösi :')

    AntwortenLöschen
  2. Tja man kann auch päpstlicher sein als der Papst!!! Würde meine Mutter dazu sagen!

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Arme Socke, hoffe du hast das Problem letztendlich zu deiner Zufriedenheit lösen können!

    Deine Karte ist übrigens angekommen, hat mich sehr sehr sehr gefreut! Jetzt trage ich 2 London-Karten mit mir rum ;)

    komm mal wieder online, Junge!

    AntwortenLöschen
  4. Würde ich gerne. Gib mir funktionierendes Internet zu Hause!

    Schon der 3. Tag in Folge Oo

    AntwortenLöschen

 
© [d-pa] 2006-2013