Sonntag, November 14, 2010

Gedankengang

Heute bin ich mal wieder arbeiten. Die letzten Tage hat sich nicht sonderlich viel ereignet und auch sonst bin ich im Hinblick auf die Kreativität gesehen in einem kleinen Tal angekommen. Denn derzeit chille ich einfach nur. Viel Zeit bleibt dafür ja nicht mehr, aber auf der anderern Seite möchte ich auch nicht meine ganze Zelt verchillen. Schließlich bin ich jetzt noch in der Lage, das ein oder andere zu unternehmen, wozu ich bald wohl nicht mehr so schnell Zeit haben werde. Aber mal schauen. Alles pianissimo.
Wobei - jetzt, da ich am Schreiben bin, kommen mir wieder kreative Einfälle, die selbstverständlich höchst amüsant sind. Wenn auch vielleicht nur in meinem Kopf. Daran störe ich mich aber nicht, ein wenig Egoismus sei da gestattet. Im Gegensatz von Arroganz, die, wie ich gelernt habe, angeblich notwendig sei, um Damen zu beeindrucken. Doch ich wage das zu bezweifeln und rücke entschieden davon ab. Vielleicht können ja Soph, Eva, Nora oder Steffi diese Frage zu unser aller Zufriedenheit nachhaltig beantworten.

Hier "auf Arbeit" munkelt man ja übrigens, ich habe ausländische Wurzeln - irgendwas englisches oder irisches. Darüber zeigt sich [d-pa] etwas verwundert, insbesondere, da es von mehreren Stellen herangetragen und bei mir nachgefragt wird. [d-pa] fragt sich indes, woher diese Vermutung denn kommt, sprich, wer sie in die Welt gesetzt hat, und wieso das überhaupt von Interesse ist?! Aber lassen wir sie reden, vielleicht ziehe ich ja mal meine bisherige Erklärung zurück, behaupte das Gegenteil und warte, was so passiert. *hihi*


Was an dieser Stelle vielleicht noch hervorzuheben ist: Ich habe heute zum ersten Mal nach geschätzt 8 Jahren wieder ein wenig gekickt. Trotz Arztverbot. Aber die Verlockung war einfach zu groß. Spaß gemacht hat es. Und ich habe den Eindruck, in Sachen Ballkontrolle und Technik besser dazustehen, als in meiner aktiven Zeit. Eigentlich unmöglich, aber ich belasse das nun einfach dabei und erfreue mich am Gedanken.

Kommentare:

  1. Ja, was die gespielte Arroganz deiner Widerspenstigkeit gegenüber deinen anglizistischen (ist das Wort so richtig?) Wurzeln so alles bewirken kann...Erfolg bei den Frauen und Glück im Spiel. Wir können jetzt ja mal kicken.

    AntwortenLöschen

 
© [d-pa] 2006-2013