Samstag, August 21, 2010

HH und noch viel mehr

[d-pa] meldet sich zurück aus der Freien und Hansestadt Hamburg. Für ein paar Tage ging es hoch in den Norden um einerseits Frau Mira zu besuchen, aber auch, um mir die Stadt endlich ein wenig genauer anschauen zu können. Bislang hatte ich nur eine Stadtrundfahrt absolviert, aber selbsterständlich hat die Stadt wesentlich mehr zu bieten. Am Samstag ging es auf den Kiez und am Sonntagmorgen direkt auf den Fischmarkt, um dann im Anschluss mit dem Schiff nach Stade zu fahren. Am Montag ging es nach Lübeck, am Dienstag zum Wattwandern von Duhren nach Neuwerk. Es folgte ein notwendiger Chillout über die nächsten Tage, denn insbesondere das Wattwandern geht doch ordentlich auf die Füße - zumindest wenn man dabei gezwungen ist, über Muscheln und spitze Steine zu laufen. Eines Abends fand ich mich im Schellfischposten wieder, einer ziemlich kleinen, alteingesessenen Hamburger Kneipe, die jedoch sehr hohen Wohlfühlfaktor besitzt. Daher kam ich auch schnell ins Gespräch mit Jürgen, einem ehemaligen Seebären, der mir allerhand über Hamburg und "die alten Zeiten" zu erzählen wusste.
Am Freitag musste ich die Heimreise antreten, um am darauf folgenden Samstag auf die Hochzeit von Alex & Sebastian gehen zu können. Die war echt schön, auch das Wetter zeigte sich von seiner allerbesten Seite.
Volles Programm also - und heute muss ich auch noch arbeiten. Aber man ist ja stolz, seinen Lebensunterhalt allein finanzieren zu können. Die Zula wird auch noch weitergeschrieben, und demnächst geht es mit der Vorbereitung fürs Mündliche los. Langweilig wird es mir wohl nicht werden.

1 Kommentar:

  1. Wow klingt nach dem schönen Kurztrip. LG Canadafan

    AntwortenLöschen

 
© [d-pa] 2006-2013